APP_2021Systemische Therapie

dialoge wandeln anders


Henne oder Ei ?


Was war zuerst - die Henne oder das Ei?

Diese Frage stellt zielt auf den Ursprung von etwas - sei es das eine oder das andere. Sie verwirrt dadurch, dass sie gleichzeitig nach einer konkreten Beziehung als auch nach einer allgemeinen Gesetzmäßigkeit fragt.
Im systemischen Denken gibt es keine eindeutige Antwort, die solche «Ursprungsfragen» beantworten könnte. Vielmehr kann man diese Frage als Pseudofrage auffassen, da sie suggeriert, es gäbe einen definierbaren Zuerst und ein definierbares Danach bei zwei verschiedenen Abschnitten des Lebens, die als Alternativen dargestellt werden. Tatsächlich könnte man bei der individuellen Entwicklung eines Huhns vom Ei vor der Henne sprechen, aber auch von Henne vor dem Ei - je nachdem, wo man den Anfang der Betrachtung setzt. Es ist also dann eine Frage der Setzung (Interpunktion) des Anfangs. Aber die Frage ist ja zusätzlich so allgemein gestellt, dass man sich spätestens beim Analysieren von individueller und allgemeiner Fragestellung in Verwirrungen verstrickt.

Man kann die Frage «Henne oder Ei» aber auch nutzen, um systemisches Denken zu verdeutlichen: Wenn die Entweder/Oder-Frage also in eine gedankliche Sackgasse führt, sobald man sie beantworten will, gibt es einen Ausweg, der außerhalb des vorgeschlagenen gedanklichen Rahmens von «Henne» oder «Ei» liegt. So kann die Antwort z.B. die «Beziehung zwischen Henne und Ei und Beziehung zwischen beiden und einem Dritten, dem Hahn» lauten. Erst diese Beziehung zwischen Henne und Hahn macht es möglich, dass ein Ei entsteht, sie setzt aber bereits eine Henne voraus und noch mehr, nämlich den Hahn und die Beziehung zwischen beiden usw. … Also kommt weder die Henne noch das Ei zuerst, sondern die Beziehung zwischen beiden und die Beziehung zu einem Dritten, der in der Ausgangsfrage nicht enthalten ist.

Eine verallgemeinerte Antwort könnte also lauten: «die Beziehung zwischen beiden … und die Beziehungen zu Dritten (weitere Beziehungen)…»… also «beides und…»…

Genauso kann man fragen, was wichtiger sei - die Finger oder die Zwischenräume zwischen den Fingern? Die Antwort lautet, erst durch die Beziehung zwischen beiden entsteht etwas Drittes, nämlich die Hand - denn erst dadurch erlangt die Hand ihre Möglichkeiten, z.B. ein Musikinstrument zu spielen.

Und was ist wichtiger - die Arbeit oder die Pausen zwischen den Arbeitsphasen?